»Pop. Kultur und Kritik«, Heft 16, Frühling 2020
18.4.2020

Inhaltsverzeichnis und Links zu Heft 16

Bestellmöglichkeit des Heftes hier, Abonnement hier.

Inhaltsverzeichnis:

 

Zur Zeit

Miriam Zeh
TikTok
S. 10-15

Andreas Gebesmair
Make or Buy? Beschaffungsstrategien von Apple TV+
S. 16-21

Wolfgang Ullrich
Grenzöffnung: Neue Übergänge zwischen Kunst und Mode, ›high‹ oder ›low‹
S. 22-29

Nicolas Pethes
Trainieren. Zum Selbstzweck einer sportlichen Praxis
S. 30-34

Daniel Hornuff
Die Fragwürdigkeit des guten Designs
S. 35-40

Annekathrin Kohout
Kolumnisten als One-Man-Shows
S. 41-48

Kai-Uwe Hellmann
Wissenschaftsmarketing: Antragsprosa, Beutegemeinschaft, Placeboeffekt
S. 49-54

Lars Koch / Solvejg Nitzke
»Chernobyl« und die Halbwertszeiten der Angst
S. 55-60

Gunnar Schmidt
Gesichtsverkennung
S. 61-69

Paula-Irene Villa Braslavsky
Identitätspolitik
S. 70-76

Michelle Janßen
Hass als Event: Ein Blick auf die Gaming-Szene
S. 77-80

Lisa Andergassen / Diana Weis
Horrible Men – Aussagen und Berichte über Prinz Andrew und Harvey Weinstein
S. 81-84

Sonja Eismann
Unverrottbare Zukunft. Leben mit Plastik
S. 85-88

Jan Hildebrandt
Hollo Bollo. Zur Renaissance der Sauce Hollandaise
S. 89-92

Ramón Reichert
#foodporn auf Instagram: Wettbewerb und Sozialsteuerung
S. 93-99

Andreas Rauscher
Die Phantome des interaktiven Films – zwischen Leinwand und Games
S. 100-106

Maren Lickhardt
Der Film in Serie. Eine perspektivische Verschiebung auf das Kino-Jahr 2019
S. 107-115

Thomas Hecken
Populär, Pop, Real People
S. 116-125

Essays

Thomas Hecken
Ausland. Zur Politik der Fremde
S. 128-145

Heinz Drügh
Tendering Tarantino: Ästhetik und Kulturpoetik (Eine Party)
S. 146-171

 

 

 

Schreibe einen Kommentar