Popmusik September
von Nils Quak
1.9.2014

Bas Jan Ader, Maher Shalal Hash Baz, Couples Counseling, Tall Dwarves, Moondog, Pelt

 

Bas Jan Ader – »The Fall II«

[iframe id=“//www.youtube.com/embed/NRHba4IAdsI“ align=“center“]

Ich kann gar nicht genau sagen, warum mich Bas Jan Ader so fasziniert. Irgendwas zwischen einer nicht genau fassbaren Traurigkeit und einer wundersamen Naivität dem Leben gegenüber. Vielleicht aber auch nur ein gerüttelt Maß Pathos. Wie dem auch sei….

 

Maher Shalal Hash Baz – »Unknown Happiness«

[iframe id=“//www.youtube.com/embed/sSydHMYarxE“ align=“center“]

Mehr Schönheit ist zwischen den Tönen nicht möglich.

 

Couples Counseling – »Hope U Nevr Hear This«

[iframe id=“//www.youtube.com/embed/t-pX90Gxtbw“ align=“center“]

Seit Frühling kriege ich davon nicht genug. Urlaub in den frühen 2000er Jahren irgendwie.

 

Tall Dwarves – »All my Hollowness«

[iframe id=“//www.youtube.com/embed/RStSRZJEd3U“ align=“center“]

Ähnliches Level wie Jim O’Rourke. Nur in poppiger. Großes Kino!

 

Moondog – »Westward Ho!«

[iframe id=“//www.youtube.com/embed/7OQXUnYvLgg?list=PL715F2F5AF2E3E49A“ align=“center“]

Immer wieder! Immer weitermachen. Auch wenn das Leben sein Ende in Münster/Recklinghausen findet.

 

Pelt – »Live 2005 In Cambridge«

[iframe id=“//www.youtube.com/embed/6KIKsioZE70″ align=“center“]

Ein veritabler Rausschmeißer. Elegisch. Zerdehnt. Introspektiv.

 

Nils Quak ist Musiker, Autor, Dilletant.